Student Networks Wiki

Studentennetztreffen 2006

:snt:logo_snt_2006_braunschweig.png
Vom 7.7. bis zum 9.7. 2006 wird in Braunschweig das StudentenNetzTreffen stattfinden.

Anmeldung zur Mailingliste: https://mail.atekon.de/mailman/listinfo/snt

Teilnehmer

Zeitplan

Freitag
  • 16:00-17:00 Ankunft im Monkey Island
  • 17:00 (oder später, jenachdem wieviele schon da sind) Begehung der Serverräume
  • Danach kennenlernen
  • 20:00 Abendessen
Samstag
  • 7:30 Aufstehen, duschen
  • 8:30 Frühstück
  • 10:00 Beginn der Vorträge
    1. Organisation
      • Öffentlichkeitsarbeit
      • Finden von Mitgliedern/Mitarbeitern
      • Finanzen
    2. Beziehungen zum Studentenwerk und RZ
    3. X-WiN und Folgen
      • Trafficmanagement
  • Mittag in der Mensa
    1. Adminstration (CSN)
    2. Netzwerksicherheit
    3. Netzwerkmanagement
    4. Bekämpfung von Viren/Würmern/Spam
    5. XEN und Virtualisierung (FeM)
    6. Neue Gesetze und Rechtsfragen (CSN)
      • Copyright
      • Datenschutz
  • 20:00 Abendessen
  • 21:00 WM 3.Platz (.de / .pt)
Sonntag
  • 7:30 Aufstehen, duschen
  • 8:30 Frühstück
  • 10:00 Beginn der Vorträge
    1. VoIP (Vorstellung durch ATekoN)
    2. Zusammenschluss der Netzwerke auf Bundesebene (Blauer Kamp)
    3. Streichhoelzer ziehen, wer naechstes Jahr das SNT beherbergt
  • 15:00 Grillen

Pressemitteilung zum 3. Studentennetztreffen

"Monkey Island" - Fortsetzung folgt

Mitglieder der Studentennetze aus Hochschulstädten reisten nach Braunschweig zum dritten Studentennetztreffen

      *

Teilnehmer des Studentennetztreffens in Braunschweig.
Foto: SNT

Vom 6. bis 8. Juli 2006 kamen Mitglieder der Studentennetze aus Chemnitz, Hamburg, Ilmenau, Braunschweig und anderen deutschen Städten in Braunschweig zum dritten Studentennetztreffen (SNT) zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und Entwicklungen zu erläutern. Nachdem die Studentennetz-Akteure am Freitagabend zunächst im "Monkey Island", einem Studentenclub im Wohnheim "Affenfelsen", lockere Gespräche führten, stand der Samstag ganz im Zeichen der Netzwerkarbeit.

Nach der Vorstellung der lokalen Gruppen mit Aussagen zu Nutzerzahlen, technischer Realisierung und aktuellen Anliegen folgten Diskussionen zu Themen wie Öffentlichkeitsarbeit, Sicherheit oder rechtlichen Belangen. Als größeres Problem kristallisierte sich dabei, vor allem bei den etablierten Studentennetzen, der Nachfolgermangel heraus. Besonders im Hinblick auf kommende Studiengebühren bereitete dieser Sachverhalt Sorgen, da die Arbeit in den studentischen Initiativen auf freiwilliger Basis erfolgt. Befürchtet wird, dass die Studiengebühren dazu führen, dass der Student, um sein Studium möglichst schnell und damit ohne größere Kosten abzuschließen, sein Engagement außerhalb des Studiums einschränken wird. In Fachvorträgen wurden verschiedene Lösungen von Studentennetzen zu Gebieten wie VoIP oder Netzwerkmonitoring vorgestellt und diskutiert. Den Samstagabend ließen die Teilnehmer wieder im "Monkey Island" ausklingen.

Der Sonntagvormittag gehörte noch einmal dem Erfahrungsaustausch sowie dem Sammeln von Meinungen zur Schaffung einer gemeinsamen Interessenvertretung der Studentischen Netze. Beendet wurde das SNT mit einem Grillen auf der Dachterrasse des "Affenfelsens" und dem Plan, sich im kommenden Jahr erneut zu treffen.

(Autorin: Antje Schubert)

17.07.2006

Bildergalerie


Personal Tools